1/8/2017

Erfolgreiches Vertriebsjahr für Haufe

Erfolgreiches Vertriebsjahr für Haufe als Softwarepartner der Immobilien- und Wohnungswirtschaft


Die Haufe Gruppe feiert ihr bislang in der Firmengeschichte erfolgreichstes Geschäftsjahr (Juli 2016 bis Juni 2017). Die Erfolge in der Gewinnung neuer Software-Kunden in der Immobilien- und Wohnungswirtschaft trugen spürbar zur positiven Unternehmensentwicklung bei.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr entschieden sich 219 Unternehmen neu für eines der Softwaresysteme Haufe PowerHaus, Haufe wowinex und Haufe-FIO axera. Davon zeichneten 98 Unternehmen erstmals für eine Softwarelösung von Haufe, weitere 121 sind von inzwischen ausgelaufenen Haufe-Systemen umgestiegen.

So entschlossen sich für Haufe wowinex 13 Unternehmen mit in Summe 20.000 Einheiten, für Haufe PowerHaus 185 und für Haufe-FIO axera 21 Unternehmen. Der Kundenstamm stieg damit weiter an und bestätigt das Vertrauen des Marktes in die Haufe-Lösungen.

Gründe für Haufe

Der Erfolg basiert dabei auf mehreren Faktoren. Hier ist als erstes die Zukunftssicherheit der Softwaresysteme zu nennen. „Wir haben in den vergangenen Jahren unser Angebot konsolidiert. Mit wowinex, InHouse, PowerHaus und axera bieten wir leistungsfähige, langfristig gesicherte Systeme“, begründet Dr. Carsten Thies, Geschäftsführer in der Haufe Gruppe, den markanten Aufschwung im letzten Geschäftsjahr.

Beim konsequenten Ausbau des Kundenstamms spielt als zweiter Faktor das Haufe Ökosystem eine entscheidende Rolle: Integriertes Fachwissen, Beratung, Schulung, die Haufe-Akademie und nicht zuletzt die Anbindung von qualifizierten Partneranwendungen – diese Kombination erhalten Anwender nur bei Haufe.

Dritter Faktor ist die Auswahlmöglichkeit: So basiert das Konzept von Haufe darauf, dass Kunden zwischen klassischen „on premises“ Systemen, als auch einer webbasierten Lösung auswählen können. Ob WEG-, Miet- oder Sondereigentumsverwaltung, Wohnungsunternehmen oder Genossenschaft - je nach Ausrichtung des Unternehmens stehen bei Haufe damit ganz spezifische Anwendungen zur Verfügung. Welches System letztendlich das für ihn passende ist, entscheidet der Haufe-Kunde.

„Unser Ziel ist es, Wohnungsunternehmen und Immobilienverwaltungen bei der Digitalisierung ihrer Prozesse zu helfen und sie noch erfolgreicher zu machen“ 

resümiert Michael Dietzel, Prokurist und Vertriebsleiter für das immobilienwirtschaftliche Software-Angebot.

Bereit für die Zukunft

Einen weiteren Schritt in neue digitale Alternativen geht Haufe mit der offenen Messdienstlösung von Qivalo. Damit behalten Unternehmen die Daten- und Prozesshoheit und gewinnen Kostenvorteile sowie zusätzliche Erlösmöglichkeiten durch Selbstabrechnung.

Einen Überblick über das Haufe-Angebot können sich Kunden und Interessenten auf den zahlreichen Veranstaltungen der nächsten Monate verschaffen: Zum Auftakt starten regionale Informationsreihen für PowerHaus- und wowinex-Anwender, gefolgt von Veranstaltungen zu axera. Im Frühjahr finden die InHouse-Anwendertreffen statt. Den Höhepunkt bildet der Haufe Kongress für die Wohnungswirtschaft im Juni 2018 in Dresden. 

Weitere Informationen zum Haufe Kongress finden Sie auf der Seite haufe-kongress.de.

Weitere News